Marion Witteyer, “Göttlicher Baugrund. Eine Kultstätte für Isis und Magna Mater in Mainz”, Nachrichten der Gesellschaft der Freunde Carnuntums, 3, 2004, 11-19.

par

Cet article reproduit les informations données dans M. Witteyer, “‘Isis als Überraschungs-Coup’: Mogontiacum und seine neu entdeckten orientalischen Göttinnen – Staatskult und private Zauberpraktiken”, Mainz: Vierteljahreshefte für Kultur, Politik, Wirtschaft, Geschichte, 22, 2002, 19-241.



noeud d'isis pour séparateur


  1. Cf. également G. Höber-Kamel, “Das Isis-Heiligtum unter der Römerpassage in Mainz”, Kemet, 13,4, Oct. 2004, 65-66.
Bricault, Laurent (2008) : “Marion Witteyer, ‘Göttlicher Baugrund. Eine Kultstätte für Isis und Magna Mater in Mainz’, Nachrichten der Gesellschaft der Freunde Carnuntums, 3, 2004, 11-19”, Ausonius éditions BIS I, [En ligne] https://una-editions.fr/witteyer-2004/ [consulté le 15 août 2021].

Menu @nubis 
(auteurs des ouvrages recensés)

Menu @nubis 
(auteurs des recensions)

Retour en haut
Aller au contenu principal